Sie sind hier: Startseite » Rezepte » Salat

Salat

Reis-Papaya-Salat mit sautierten Bananenstreifen und Chili-Limetten-Dressing (für 4-6 Personen)

175 g weißer Parboiled-Basmatireis
1 Zimtstange

Für das Chili-Limetten-Dressing:
1 mittelscharfe, rote Serrano-Chilischote
4 unbehandelte Limetten
4 El Fischsauce (nam pla)
25 g Pamzucker, Jaggery- oder hellbrauner Zucker
Für die sautierten Bananenstreifen:
1 nicht ganz reife, grüne Banane, geschält
4 - 6 El Erdnussöl

Für den Salat aus unreifen Papayas:
2 kleine oder 1 mittelgroße grüne (unreife) Papaya oder grüne Mango
50 g frisches Koriandergrün
2 winzige, grüne Vogelaugen-Chilis
50 g frische Minzeblätter
250 g geräucherte Meeresfrüchte oder geräucherter Fisch
50 g trocken geröstete Erdnüsse, gehackt
1 EL rosa Pfefferkörner ( nach Belieben)

Was die Zubereitung betrifft, müßt Ihr also erstes den Reis mit der Zimtstange und etwas mehr als dem doppelten Volumen (ca. 450 ml) kochendem Wasser in einen mittelgroßen Topf geben. Das ganze bringt Ihr dann zum Kochen und schaltet es dann auf sehr niedrige Temperatur herunter und lasst Ihn dann zugedeckt ohne Rühren 15 bis 18 Minuten quellen bis alle Flüssigkeit aufgenommen ist. Dann laßt Ihr den Reis 5 Minuten zugedeckt ruhen.
Im Anschluss daran müßt Ihr die Chilischote entkernen und in dünne Ringe schneiden. Danach müßt Ihr dann die Schale einer Limette in feine Streifen schneiden und aufbewahren. Den Saft von allen vier Limetten müßt Ihr dann auspressen und mit Fischsauce, Zucker und Chiliringen in einen Mixer geben. Dort müßt Ihr dann alles schaumig schlagen. Die Hälfte der Mischung müßt Ihr dann unter den heißen Reis rühren. Die Zimtstange solltet Ihr allerdings vorher entfernen und aufbewahren.
Für den Salat müßt Ihr dann die Papaya oder Mango schälen und die Papayakerne entfernen. Die Papaya oder Mango müßt Ihr dann in einer Küchenmaschine, mit einem Gemüsehobel oder auf einer groben Raspel in dünne Scheiben hobeln. Das Koriandergrün müßt Ihr mit der Schere schneiden und die Vogelaugen-Chilis in dünne Ringe schneiden. Den Koriander und die Chilis zusammen mit der Minze, den Meeresfrüchten oder dem Fisch, Erdnüssen und rosa Pfefferkörnern - falls verwendet – müßt Ihr in eine Schüssel geben und dann vorsichtig mit dem restlichen Dressing vermengen.
Für die sautierten Bananenstreifen müßt Ihr dann die Banane der Länge nach mit einem Kartoffelschälmesser in lange Bänder schneiden. Dann müßt Ihr das Öl in einem Wok oder in einer Pfanne sehr heiß werden lassen und die Bananenbänder braten, bis sie knusprig und geringelt sind. Die Bananenstreifen auf Küchenpapier einfetten und das Öl weggießen.
So, und nun ist es soweit. Jetzt könnt Ihr dann nach vollbrachter Tat einen Berg Reis auf jeden Teller geben, Papayasalat, Bananenstreifen und die zurückbehaltenen Limettenschalen darauf anrichten. Sowie Ihr dann noch einige Stückchen der zerzupften Zimtstangen neben den Salat legen könnt.